Financial Process Mining: Erweiterte Partnerschaft mit Rödl & Partner
in PAFnow | Partner | Presse

Financial Process Mining

PAF und Rödl & Partner erweitern strategische Partnerschaft

Darmstadt, 11. Mai 2021 - Die Process Analytics Factory (PAF), ein Process Mining-Startup aus Darmstadt, und Rödl & Partner erweitern ihre strategische Partnerschaft rund um den Einsatz von Process Mining im Bereich innovativer digitaler Prüftechnologien. Kernstück ist „Rödl AIM“ (Activity Insights with Mining) als SAP-basiertes Financial-Process-Mining-Tool auf Grundlage der in Microsoft Power BI integrierten Process-Mining-Technologie PAFnow.

pafnow process explorer in rödl aim
Die Oberfläche von Rödl AIM

Rödl AIM kommt als Managed Service in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Einkauf und Verkauf zum Einsatz. Das Tool visualisiert mithilfe der Daten der Mandanten von Rödl & Partner vollständige Prozessketten aller tatsächlich erfolgten Abläufe inklusive sämtlicher vorgefundenen Varianten, Soll-Prozess-Abweichungen und Durchlaufzeiten. Hierzu gehören beispielsweise Purchase-to-Pay- oder Order-to-Cash-Prozesse in SAP. Durch den Einsatz von Rödl AIM lassen sich zusätzliche Effizienzpotenziale rund um die geschäftsprozessorientierte Prüfung und Beratung erschließen.

Rödl & Partner hatte erstmals im Jahr 2018 Process Mining auf Basis von PAFnow mit Rödl AIM als einen Baustein in das digitale Audit Tech Universe für die Jahresabschlussprüfung integriert. Mit der Erweiterung der Partnerschaft rund um Process Mining als Managed Service baut Rödl & Partner das digitale Mandantenerlebnis und die intelligente Verzahnung der Workflows mit den Mandanten weiter aus.

Timo Gaab, Product Owner für Rödl AIM
Timo Gaab, Product Owner für Rödl AIM
“Unser Produkt hat sich erfolgreich am Markt behauptet und die Erwartungen unserer Mandanten sogar übertroffen. Das liegt auch daran, dass wir Rödl AIM als Managed Service aufgesetzt haben, das heißt, die Kunden bekommen keine Software, sondern fachliche Ergebnisse, die in PAFnow visualisiert werden. Dadurch entfallen Implementierung und Wartung des Systems. Die Nutzer können in den vorgefertigten Dashboards direkt mit der Analyse starten”, erklärt Timo Gaab, Product Owner für Rödl AIM.

Konkret bedeutet der Einsatz von Rödl AIM für die Mandanten, dass sie Prozessabweichungen im Gesamtkontext erkennen und zugleich deren Ursachen identifizieren können. So wird beispielsweise sichtbar, welche Lieferanten Preisanpassungen nach erfolgter Bestellung einfordern und damit den Beschaffungsprozess verzögern oder verteuern. Zudem können spezielle Risiken auf Knopfdruck aufgedeckt werden, etwa Rechnungen ohne Bestellbezug oder Wareneingang. Für den implementierungsfreien Einsatz von Rödl AIM wird lediglich PAFnow in Kombination mit der weitverbreiteten und weltweit führenden Business-Intelligence-Lösung Microsoft Power BI benötigt. In der Vergangenheit mussten Unternehmen für entsprechende Analysen in der Regel Einzelabfragen in SAP durchführen oder größere interne Projekte starten. Das ist sehr aufwendig und bietet nur einen eingeschränkten Blick, da die Vorgänge nicht im Gesamtzusammenhang betrachtet werden können.

Tobias Rother, CEO der PAF, betont anlässlich der erweiterten Partnerschaft den innovativen Charakter des Projektes: “Als wir vor drei Jahren angefangen haben, gemeinsam mit Rödl & Partner Process Mining als Managed Service umzusetzen, war das echtes Neuland. Nun bietet Rödl & Partner seinen Mandanten ein voll funktionsfähiges und in dieser Form praktisch einzigartiges Produkt, welches am Markt als wertvolle Dienstleistung Fuß gefasst hat. Wir freuen uns sehr über den Ausbau der strategischen Kooperation und die gemeinsame permanente Weiterentwicklung des innovativen Managed Services."

Vor dem Hintergrund der immer größer werdenden Datenmengen in Unternehmen und dem zunehmenden Einsatz digitaler Technologien wie Softwareroboter rechnet Rödl & Partner künftig mit einer steigenden Nachfrage nach digitalen Lösungen für die Bereiche Finanzbuchhaltung und Controlling. “Unsere Mandanten wollen sich nicht zeitintensiv mit der Implementierung, Handhabung oder gar Entwicklung von Software auseinandersetzen. Gleichzeitig geht es nicht mehr ohne Data Science und Co. Mit Produkten wie Rödl AIM treffen wir deswegen genau den Nerv der Zielgruppe. Wir freuen uns, dass wir die PAF frühzeitig als passenden Innovationsführer für die von uns angestrebte Lösung identifiziert haben. Vor allem, da sich die zugrundeliegende und von uns favorisierte Plattform Microsoft Power BI mehr und mehr durchsetzt. Unsere Partnerschaft ist also keine Einbahnstraße: Wir sind zugleich ein möglicher Partner für die Kunden der PAF - und umgekehrt”, resümiert Martin Wambach, Geschäftsführender Partner bei Rödl & Partner.

Du möchtest mehr über die Rödl AIM erfahren?

Melde dich jetzt zum Webinar am 10. Juni 2021 an!

Über die Process Analytics Factory GmbH

Die 2014 von Tobias Rother gegründete Process Analytics Factory (PAF) ist ein global agierender Lösungsanbieter, der das Process Mining demokratisiert und revolutioniert. Mit intensiver Innovationsforschung und -entwicklung auf Feldern wie KI, Blockchain, Predictive Analytics, Industrie 4.0 und Robotic Process Automation sorgt PAF dafür, dass Arbeit in datenintensiven Bereichen einfacher, humaner, effizienter und zeitgemäßer wird. PAF setzt als eigenfinanziertes Unternehmen auf nachhaltiges Wachstum und zeichnet sich durch eine besonders kundenorientierte, vertrauensvolle, innovationsgetriebene und praxisnahe Unternehmensführung aus. Zu den Kunden der PAF zählen gleichermaßen Digitalunternehmen, Hidden Champions aus Mittelstand und Industrie sowie börsennotierte Unternehmen und Konzerne. Mit der Etablierung von Process Mining in vielfältigen Arbeitsbereichen und Branchen gestaltet PAF gemeinsam mit Unternehmen und ihren Mitarbeitern die Arbeitswelt der Zukunft.

Über Rödl & Partner

Rödl & Partner – Der agile Kümmerer für mittelständisch geprägte Weltmarktführer
Als Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmens- und IT-Berater und Wirtschaftsprüfer sind wir an 109 eigenen Standorten in 49 Ländern vertreten. Unsere Mandanten vertrauen weltweit unseren 5.120 Kolleginnen und Kollegen.
Mehr Informationen über Rödl & Partner finden Sie im Internet unter www.roedl.de