Digitale Transformation der Geschäftsprozesse
in Lernen

Digitale Transformation der Geschäftsprozesse

SAP Systemgrenzen smart mit Process Mining Verfahren überwinden

Ausgangssituation (Kundenbezug):

Standardisierung und Homogenisierung der IT-Infrastruktur bei BLANC & FISCHER (1,1 Mrd Umsatz, 8.500 Mitarbeiter, 5 Teilkonzerne). Im Rahmen eines großen Digitalisierungsprojekts hat sich die Blanc & Fischer zum Ziel gesetzt, möglichst viele Prozesse zu standardisieren. Nachdem 2013 die IT-Abteilung in die Blanc & Fischer IT Services GmbH ausgelagert wurde, ist das Ziel die IT-Landschaft bis 2025 nach und nach zu standardisieren und homogenisieren, was nicht zuletzt mit der Ankündigung der SAP zusammenhängt, man würde ab diesem Zeitpunkt nur noch Support für SAP S/4 HANA anbieten.

Lösungsansatz:

Die PAFnow Process Mining Software in Power BI wurde Anfang 2017 bei Blanc & Fischer eingeführt, um bei der Implementierung von SAP S/4 HANA als dem neuen Technologie-Standard im Unternehmen bis 2025 zu unterstützen. Mit Hilfe der PAFnow Digitaltechnik, werden alle vorhandenen End-to-End Unternehmensprozesse identifiziert, dokumentiert, analysiert und optimiert. Eine besondere Herausforderung sind dabei die systemübergreifenden Geschäftsprozesse, sowie die zahlreichen IT-Systeme, welche nicht SAP-basiert sind.

error
The Process Miner - PAFnow Newsletter
Erfahre alle Neuigkeiten rund um PAFnow und Power BI, entdecke spannende Events und Webinare sowie hilfreiche Videos uvm. >> Hier anmelden

Fachliche Schwerpunkte des Artikels:

Im Fachartikel werden die zwei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Planung und den Einsatz von Process Mining Software im Unternehmen beschrieben:

  • Pre-Processing: Bisher ungenutzte Mengen operationaler Prozessdaten müssen in Datenbanken aufgespürt und vor dem Process Mining transformiert werden, um daraus neue Erkenntnisse für die Prozessoptimierung zu gewinnen. Der Artikel zeigt auf, was man tun kann, um den Prozess für das Aufnehmen und Vorverarbeiten der Daten zu rationalisieren.

  • Die Nachverarbeitung: Die diagnostische Qualität der mit Process Mining Verfahren erzeugten Prozessbilder beschleunigt das Erkennen von Ineffizienzen und Fehlern in den operativen Prozessen. Der Artikel zeigt auf, wie man die gewonnenen Erkenntnisse nutzen kann, um fundierte Handlungsempfehlungen und Projektvorschläge für die Optimierung von fachlichen Geschäftsprozessen abzuleiten.

Den ganzen Artile kannst du hier lesen